Zum Hauptinhalt springen

Uwe Groeneveld

Schatzmeister

Liebe Genossinnen und Genossen,

mein Name ist Uwe Groeneveld. Jahrgang 1947. Verheiratet. Wohnhaft im Rhein-Sieg-Kreis. Ich war 30 Jahre lang freigestellter Gesamtbetriebsrat bei einem Verband des Gesundheitswesens. Nach 38 Jahren in der SPD bin ich damals zur WASG gestoßen und habe später bei mir im Kreis DIE LINKE mitgegründet. Dreimal wurde ich zum Kreisverbandssprecher gewählt. Aktuell arbeite ich in der Fraktion der Linken im Landschaftsverband Rheinland mit. Darüberhinaus habe ich keine Parteiämter.

Als ehemaliger Arbeitnehmer*innenvertreter und aktiver Gewerkschafter habe ich die negative Veränderung der Erwerbsarbeitswelt hautnah miterleben müssen. Die Reduzierung der Gewerkschaften allein auf die unreflektierte Bewertung der Lohn- und Erwerbsarbeit hat die gesamte Gewerkschaftsbewegung entwertet und ihnen erhebliche Mitgliederverluste beschert.

Hier ist meines Erachtens noch eine verstärkte Aufklärungsarbeit zu unserer Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen zu leisten.Hier möchte ich gerne mitwirken.

Die weltweite Vernetzung der Produktion und die Digitalisierung der Arbeitswelt machen eine neue Bewertung von Arbeit und Erwerbseinkommen unabdingbar. Nur mit einem bedingungslosen Grundeinkommenlässt sich in naher Zukunft soziale Teilhabe und Gerechtigkeit herstellen.

Die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen ist aber auch angesichts der immer drängender werdenden Probleme in der Altersversorgung fast überfällig. Mein großes Anliegen ist es, aber auch für das emanzipatorische bedingungslose Grundeinkommen öffentlich zu werben, um somit z.B. das Totschlagargument der Utopie zu überwinden.

Als Schatzmeister sitze ich an der Schnittstelle zwischen unserer LAG, unserer BAG und der Landespartei. In diesem Wirkungsfeld hoffe ich spürbare Fortschritte für unser Engagement zugunsten des linken BGE erzielen zu können.